Wiebke Loeper PDF
geboren 1972 in Berlin, lebt und arbeitet in Berlin.

Ausbildung
1990
Fotografiestudium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Arno Fischer und Joachim Brohm
1997
Diplom mit Auszeichnung
2000
Meisterschülerin bei Joachim Brohm

Berufspraxis
1993–1998
Fotoassistenzen bei Sibylle Bergemann in Berlin
ab 1996
freischaffende Fotografin im lux fotografenbüro berlin
seit 2000
Aufträge für japanische Magazine (ESQUIRE, Casa Brutus, Marie Claire, Madame Figaro, Pen, Precious, Title, ALC Magazine)
2003–2008
Fotorealisierungen für die Künstlerinnen Twin Gabriel und Stephanie Bürkle
2008
Umbennenung des lux fotografenbüro berlin in lux fotografen, Zusammenarbeit mit Jens Liebchen, Arwed Messmer, Grit Schwerdtfeger und Philipp von Recklinghausen
2016
Abschied von den lux fotografen nach 20 Jahren gemeinsamem Büro für mehr Konzentration auf die eigene Arbeit

Lehre
2001–2004
Dozentin für Fotografie „Berufsfachschule für Design Best-Sabel Berlin“
2004–2007
Dozentin für Fotografie an der Schule „Fotografie am Schiffbauerdamm“
seit 2008
Professorin für Fotografie an der Fachhochschule Potsdam, FB Design


Einzelausstellungen PDF
2015
Lost in Space mit Susanne Lorenz, Galerie cubus-m, Berlin (D)
2013
Biblioteca dell ́Accademia di architettura, Mendrisio (Schweiz)
2013
Welcome home, Galerie cubus-m, Berlin (D)
2010
Hello from Bloomer. Viele Grüße aus Wismar, Galerie Lichtblick, Köln (D)
2009
MOLL 31, Goethe-Institut Dublin (Irland)
2008
Welcome home, Sammlung für Fotografie im Stadtmuseum München, München (D)
2007
Gold und Silber lieb ich sehr, Salon für Zeitgenössische Fotografie, Berlin (D)
2006
Welcome home, Villa Aurora, Los Angeles (USA)

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2015
Fotografie als Instrument. lux fotografen, Haus am Kleistpark, Berlin (D)
2014
Heimat? Osteuropa in der zeitgenössischen Fotografie, Kunstforum Ostdeutsche Fotografie, Regensburg (D)
2012 Transformation City, Galerie cubus-m, Berlin (D)
2012
50 Jahre Deutscher Jugendfotopreis, Deutsches Historisches Museum Berlin (D)
2011
Leipzig. Fotografie seit 1839, Museum der bildenden Künste, Grassi Museum und Stadtgeschichtliches Museum, Leipzig (D)
2010/11
15 Jahre Villa Aurora – Transatlantische Impulse, Akademie der Künste, Berlin (D)
2010
Hello from Bloomer. Viele Grüße aus Wismar, F/Stop International Festival of Photography, Leipzig (D)
2010
Ich sehe was, was du nicht siehst, Kunsthalle Faust Hannover (D)
2010
darstellung I vorstellung. Fotografie aus Deutschland, 2902 Art Gallery, Singapore (Singapore), Bangkok University Gallery, Rangsit Campus, Bangkok, (Indien)
2010
Heimatcontainer – deutsche Fertighäuser in Israel, Meisterhaus Schlemmer, Dessau (D)
2010
Zeigen. Eine Audiotour durch Berlin von Karin Sander, Temporäre Kunsthalle Berlin, Schlossplatz, Berlin-Mitte (D)
2009
Darstellung/Vorstellung. Fotografie aus Deutschland, Bath Street Gallery, Auckland (Neuseeland), Sydney College of the Ats, Sydney (Australien), Monash Gallery of Art, Melbourne (Australien)
2009
Erinnerungsland / Kraj wspomnien, Galeria BWA Zielona Góra, Zielona Góra, Polen
2009
Altenburg * Provinz in Europa, Kunstmuseum Olten, Schweiz
2008
Inside//Outside. Innenraum und Ausblick in der zeitgenössischen deutschen Fotografie, Museum Küppersmühle, Duisburg (D)
2008
Kot v resnicem zivljenju / Wie im richtigen Leben, P74 Center and Gallery, Lubljana, Slowenien
2008
Utopia, Museu Coleccao Berardo, Lissabon (Portugal)
2007
Darstellung/Vorstellung, IFA, Kunsthaus Hamburg (D), M. Zilinska Art Gallery Kaunas
2007
Balanceakt Sicherheit, Körber-Foto-Award, Deichtorhallen Hamburg (D)
2007
Place Makers, Curators Without Borders, Berlin (D)
2007
As in Real Life, P74 Center and Gallery, Lubljana (SLO)
2006
How to Do Things? – In the Middle of (No)where…, Kunsthallen Nikolaj, Kopenhagen (Dänemark) und Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Berlin
2006
Asterismo. Artistas radicados en Berlin, Museyo Tamyo, Mexico City (Mexico)
2005
Schrumpfende Städte, Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig (Deutschland)
2005
The Leipzig Lens 2005, Deutsche Botschaft London + Podium Gallery & West Corridor, Glasgow School of Art (Großbritanien)
2005
China Pingyao, International Photography Festival (China)
2005
10mal fas – Die Dozenten stellen aus, fas, Berlin
2005
3rd Ars Baltica Triennial of Photographic Art, Malmö Konsthall (Schweden)
2005
fotografenbüro, Photographic Center Northwest, Seattle (USA)
2005
Die fotografierte Stadt, Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig
2004
3rd Ars Baltica Triennial of Photographic Art, Contemporary Art Centre, Vilnius (Litauen), Former Building Riga City Council, Riga (Lettland), Tallinn Art Hall (Estland), Pori Art Museum, Pori (Finnland)
2004
Überreichweiten, Zur Wahrnehmung der DDR in der aktuellen Kunst, ACC Galerie, Weimar
2003
shift, Elizabeth Leach Gallery, Portland (USA)
2003
5th African Photography Encounters Bamako (Mali)
2003
Öffentlich Privat, Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig
2003
Identität schreiben. Autobiografie in der Kunst, Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig
2003
3rd Ars Baltica Triennial of Photographic Art, Stadtgalerie Kiel; Bergen Kunsthall, Bergen (Norwegen)
2002
Portrait Berlin, Fotoforum Bozen (Schweiz) und Kunstverein Glückstadt
2001
Familienbilder, Neue Gesellschaft für Bildende Kunst Berlin
2001
Goldrausch 12, Kunstraum Kreuzberg/Bethanien Berlin
2001
Portrait Berlin, Plaza Gallery Tokyo (Japan)
2001
empathie, The Villa- Contemporary Art Center Tel- Aviv (Israel)
2000
Die Welt als Ganzes, ifa Köln, Centre for Contemporary Art Melbourne (Australien)
1998-99
Bilder + Grenzfälle, Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus, ZKM Berlin, Lütze-Museum
1998
Fotografien mit Katharina Lemke, Galerie Pankow Berlin
1997
fotografie, Torstrasse 179, Berlin
1993
Leipzig trifft Dortmund in Berlin, NGBK Berlin
1992
Sanseveria mit Andreas Rost, Galerie Wohnmaschine Berlin

Bücher

“Gold und Silber lieb ich sehr”, Wiebke Loeper, Herausgegeben von Günter und Waldtraud Braun, Berlin 2006, Auflage 800, numeriert

MOLL 31”, Wiebke Loeper, Edition J.J. Heckenhauer, Tübingen/Berlin 2005, Auflage 750, nummeriert

“Hello from Bloomer, Viele Grüße aus Wismar”, Wiebke Loeper, Edition J.J. Heckenhauer, Tübingen/Berlin 2001, Auflage 750, nummeriert

“Lad”, Wiebke Loeper, Goldrausch Künstlerinnenprojekt, Berlin 2001, Auflage 750

“Gold und Silber lieb ich sehr”, Wiebke Loeper, Edition S.E.E.O., Berlin 1998 (Originalbuch, Auflage 3

MOLL 31”, Wiebke Loeper, Edition Liane, Berlin 1995 (Originalbuch, Auflage von 9+IV)